S wie Sonnenblumen und Samen

Die Sonnenblume war mein Startthema ins Brücken-/Vorschuljahr.

Zuerst nahmen wir alle Teile im wahrsten Sinne des Wortes unter die Lupe:

  • Aus welchen Teilen besteht die Korbblüte?
  • Sind die Blätter spitz, oval oder rund?
  • Wie sind sie am Stamm angeordnet?
  • Wo verstecken sich die Sonnenblumenkerne?
  • In welchen Farben zeigen sich die einzelnen Teile?
  • Wie fühlen sich Stängel/Stamm und Blätter an?

Und nachdem alles ganz genau erforscht war, wurde eine Sonnenblume mit Buntstiften gemalt. Dazu verwendeten wir die Farben Gelb, Grün und Braun.

Als wir jedoch versuchten, eine Sonnenblume mit Teilen der Pflanze zu malen, bemerkten wir, dass die Röhrenblüten mehr ein rötliches Violett zeigten statt ein Braun.

Nun hängen die getrockneten Blumen im Zimmer. Die Röhrenblüten sind ausgefallen. Und endlich entdecken wir die Kerne, die sich aus diesen entwickelt haben. Sie warten darauf, im Winter als Vogelfutter genutzt zu werden.

Und was liegt näher, auch einige Kerne im Mai als Samen in die Blumenbeete zu stecken?

Samen für das neue Gartenjahr

Ob Nutzpflanze oder Blume – man kann jede Pflanze ausblühen lassen. Zum einen finden so Wildbienen reichlich Nahrung, zum anderen können wir Samen für das kommende Jahr sammeln.

Die Samen sind sehr unterschiedlich in ihrer Form, Größe und Farbe und bieten so neben dem eigentlichen Zweck der Aussaat auch Vergleichsmöglichkeiten und Gespräche.

Ich freue mich schon auf die Farbenpracht in Grün, Rot, Gelb, Weiß, Blau, Violett und Orange im kommenden Jahr 😀

Ein Kommentar zu „S wie Sonnenblumen und Samen

Gib deinen ab

  1. Hallo,

    vielen Dank für den tollen und informativen Beitrag!

    Wir nutzen die Samen auch als Wildvogelfutter, also für die Meisenknödel im Winter: https://www.pauls-muehle.de/wild-und-gartenvogelfutter-und-zubehoer/wildvogel-und-gartenvogelfutter/meisenknoedel/
    Die backen wir dann teilweise selbst und das ist auch immer ein Riesenspaß. Wenn man dann gespannt auf der Lauer liegt und alle möglichen Vögel vorbeikommen zum Fressen, kann man das schön beobachten und darüber sprechen.

    Weiter so, danke, Gruß,
    Juli

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

WordPress.com.

Nach oben ↑