Heut backe ich Macarons…

…und ergänze damit den Blog-Beitrag „Von Mandeln knacken bis Macarons backen“

Das Beitragsbild habe ich mir von einem Rezept ausgeborgt.

Dieses Gebäck ist eigentlich aus ganz normaler Baisermasse gemacht. Zu Macarons werden die Baiser durch ihre Füllungen und ihre Form.

Und genau das ist die Kunst, die Form…

180321_193035_COLLAGE-1Da es mir nur selten perfekt gelingt, gebe ich mich oft mit dem Gebäck an sich zufrieden 😊

Grundrezept:

2 Eiweiß
1 Prise Salz
150g Puderzucker
120g geschälte und gemahlene Mandeln

Backpapier für das Blech

1. Ich bereite den Teig

Eiweiß steif schlagen, Salz zufügen und  löffelweise den Puderzucker…fehlen noch die Mandeln. Diese werden untergehoben.

2. Backen

Backofen auf 80°C anheizen.

Die Baiser-Masse mit einer Spritz-Tüte auf die Bleche geben und ca.15-20 min im Backofen  trocknen lassen. Dann den Backofen auf 160°C hochstellen und weitere 6 min backen.

4.Erkalten lassen

Die Macarons aus dem Ofen nehmen und auf dem Backpapier belassen bis sie völlig ausgekühlt sind.

Hinweis: Aus dem Ofen genommen sind die Baiser weich und härten beim Erkalten aus.

Mit Lebensmittelfarbe, Kakao, Pinienkernen, Himbeeren, Vanille, Kokos…kann man beliebig variieren 😀 aber das erfahrt ihr unter dem folgenden Link viel besser

Macarons Rezept – [ESSEN UND TRINKEN]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: