Kita-Projekt: Kindheit gestern und heute

Unser diesjähriges Kita-Projekt steht im Zusammenhang mit „100 Jahre Elbkinder“. Aus diesem Grund konzentrieren wir uns auf die vergangenen hundert Jahre.

Gedanken / Fakten

  • Was haben meine Großeltern und meine Eltern von ihrer Kindheit erzählt?
  • Was kann man mit Hilfe von Medien zu bestimmten Zeitabschnitten erfahren?
  • Gibt es Familienfotos, die als Zeitzeugnisse dienen könnten?

urgroßeltern

Darf ich vorstellen? Meine Großmutter (erste Reihe rechts) Jahrgang 1913…

Wie erlebten Kinder den 1.Weltkrieg?

https://de.m.wikiversity.org/wiki/Kurs:Krieg_und_Propaganda:_bis_zum_1._Weltkrieg/Kinder_als_Zielscheibe_der_Kriegspropaganda_im_1._Weltkrieg

Aufarbeitung wird es nach dem Krieg nicht gegeben haben. Das Leben musste weitergehen. Meine Großmutter erzählte nur, dass sie als Kind die Schäferhunde, die mein Urgroßvater züchtete, im Puppenwagen spazieren fuhr. Mehr Kindheit erfuhr ich nie.

https://www.handelsblatt.com/politik/international/100-jahre-weltkrieg/leben-im-krieg/kindheit-im-krieg-jubel-trauma-und-grosse-not/10064360.html?ticket=ST-513285-2xXnJOFzpyD6koxW6Tgl-ap6

Dieser Artikel rief in Bezug auf Spielzeug eigene Erinnerungen wach.

🙂 Welch große Leidenschaft, mit der ich die Puppenstube bespielte, die mein Vater baute und womit auch schon meine älteren Schwestern spielten. Welch Freude, mit kleinen Lichtschaltern die kleinen Puppenhaus-Lämpchen im Haus richtig anknipsen zu können. Und die vielen diversen Spiel-Utensilien für Küche, Bad, Stube, …

😦 Was das Armee-Spielzeug betrifft, scheint es auch heute noch wichtig zu sein, dass Kinder dies in die Hand bekommen sollen… Von wem? Und wofür?

img-20190118-wa0003-1  img-20190118-wa0006-1Darf ich vorstellen?

Meine Mutter – Jahrgang 1936…    Mein Vater (rechts) – Jahrgang 1934…

und auch deren Kindheit war vom Krieg geprägt, dem 2. Weltkrieg.

Wie erlebten Kinder den 2. Weltkrieg?

https://www.planet-wissen.de/geschichte/nationalsozialismus/kindheit_im_zweiten_weltkrieg/index.html

20190116_162524_hdr

20190118_180849_hdr-1

Darf ich vorstellen? Jahrgang 1961… Ost/West

Welch ein Glück! Frieden bis zum heutigen Tag!

 

Während in den alten Bundesländern viele Mütter bis zum Schuleintritt ihrer Kinder zu Hause blieben, gingen zu DDR-Zeiten die Mütter schon bald nach der Geburt des Kindes wieder arbeiten. Im folgenden einige Bilder aus meiner Kita-Zeit 1963…

 

Aber auch im Westen gab es Kitas – 100 Jahre Elbkinder

https://www.elbkinder-kitas.de/de/ueber_uns/unser_unternehmen/geschichte/index.html

Stellen wir uns nun die Frage:

Wie hat sich die Kindheit von gestern zu heute in Bezug auf

  1. Lebensqualität
  2. Wissensvermittlung
  3. Technik

verändert und wie kann ich es Vorschulkindern vermitteln?

Lebensqualität

  • Wie lang sind 100 Jahre? -Vergleichen von Zeitstrahl-Längen
  • Philosophieren mit Kindern: Was ist Krieg? Was ist Frieden?
  • Ernährung früher und heute – Kochen mit Kindern
  • Alte Spiele – Probieren wir sie aus!
  • Wohnen – Bau eines Puppenhauses –  ausgehend von einem Zimmer mit mehreren Puppen zu mehreren Zimmern mit je einer Puppe
  • Verkehrsmittel – Bau eines Schienensystems quer durchs Gruppenzimmer, denn die Eisenbahn war früher ein wichtiges Verkehrsmittel

Wissensvermittlung

  • Kita- und Schulvideo – Wie lernten Kinder früher?
  • Spielen wie damals
  • Alte Schrift – Vergleichen der Schreibweisen
  • Fotos – Mädchen- und Jungenklassen
  • Schiefertafel – Schulheft – Was würden wir lieber benutzen?
  • Schulstunde früher und heute erleben

Technik

…Füllen wir den Zeitstrahl…

https://www.google.com/url?sa=t&source=web&rct=j&url=https://m.youtube.com/watch%3Fv%3DN8BRkfbRUEQ&ved=2ahUKEwiq7LXwjfbfAhXREVAKHeSKDz0QwqsBMA16BAgMEAU&usg=AOvVaw1JVWIg1kIKm8n5L28viY8l&cshid=1547772549488

 

…und ergänzen in Form einer kleinen Technikausstellung … von der Kassette zum mp3 … vom Dia zum Digitalbild … vom Telefon zum Videochat … von der Schreibmaschine zum PC …

–> Das Projekt kann beginnen – Reporterin am Start 😉

Februar

Ich habe einen alten „Kaufladen“ gefunden und schon mal all die schwierigen Stellen vorgearbeitet. Gemeinsam sollen die Kinder schleifen, malen und leimen, um ihm wieder neuen Glanz zu geben.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

WordPress.com.

Nach oben ↑