Freitags Demo…

Zitat Berliner Zeitung

Klimaschutz-Proteste Merkel lobt Freitagsdemos der Schüler

„In Deutschland versammeln sich derzeit unter dem Motto „Fridays for Future“ jeden Freitag in zahlreichen Städten Schüler und Studenten während der Unterrichtszeit, um gegen ausbleibende Maßnahmen gegen den Klimawandel zu protestieren. Die Demonstrationen sind zum Teil umstritten, da sie während der Schulzeit stattfinden.“

Meine Gedanken dazu

  • Ja wann denn sonst sollten diese Demos stattfinden?
  • Streiken nicht auch Erwachsene während der Arbeitszeit?
  • Frau Merkel hat recht, es ist eine gute Initiative
  • Hoffentlich gibt es viele Lehrer, die diese Initiative aufgreifen und  Projekte mit den Schülern starten

Meine Erfahrung mit jugendlicher Initiative

20190315_192233_HDRMein Sohn kam als 16Jähriger aus der Schule und tadelte mich, dass ich Milchtüten ungefaltet wegwerfe. Das wäre zu sperrig und es passe weniger in die Gelben Säcke. Und er zeigte mir, wie man sie klein faltet… Recht hatte er… Also falte ich seit 22 Jahren jede Milchtüte so, wie er es mich lehrte 😁 und erspare mir auch gleich die Gelben Säcke.

Bei meinem Sohn hielt der Eifer nicht lange an.

Und die Schüler, die heute wieder auf der Straße lautstark für den Klimaschutz kämpften? Was werden sie zukünftig selbst tun und für wie lange?

Ich fragte zwei Jugentliche während der Demo: „Was tut ihr selbst?“ Die Antworten haben mich doch sehr nachdenklich werden lassen.

  1. Wir demonstrieren!
  2. Wir machen aufmerksam!
  3. Wir gehen 1x im Jahr Müll sammeln von der Schule aus.

Aha!

Die Freitags-Demo hat bei mir gefruchtet. Ich bin sensibilisiert und möchte etwas tun.

Ideen für die Zukunft unserer Kids

  • Statt mit Auto vor Schultüren zu fahren, wird zu Fuß gegangen oder das Fahrrad genommen
  • Statt Chauffeur zu den Freizeit-Angeboten zu sein, darf zu Fuß Erreichbares gewählt werden
  • Statt mit dem Flieger in den Urlaub zu fliegen, macht es auch das Schwimmbad um die Ecke
  • Statt in Plastik eingepacktes Essen aus dem Supermarkt, wird auf dem Markt eingekauft oder in Bio-Qualität selbst angebaut
  • Statt die Zeit mit Handyspielen zu verbringen, darf beim Essenzubereiten mitgeholfen werden
  • Statt teures Marken-Outfit darf es wieder Second hand sein…

Jetzt ist die Zeit für Veränderung und einem guten Gespräch! Danke allen Freitagsaktivisten 😍

 

Artikel Sächsische Zeitung

SZ 2019-04-13

Wie kann ich mehr für die Zukunft tun?

  • Meine Komfortzone verlassen!!!

Und:

  • Statt die 3km zur Arbeit mit dem Auto zu fahren, das Fahrrad nutzen
  • Auch ein Fußweg von 38min wäre machbar
  • Öffentliche Verkehrsmittel dem Auto vorziehen

Und was tue ich schon?

  • Einen Garten zur Selbstversorgung biologisch und insektenfreundlich nutzen
  • Kindern die Natur nahe bringen
  • Kurzstreckenflüge meiden
  • Ältere Kleidung umarbeiten
  • Weniger Kleidung kaufen
  • Plastikverbrauch einschränken…

Und was tun andere? Was tust du? Ein Austausch wäre prima!

Ein Dank allen Freitagsaktivisten, für das Initiieren neuen Nachdenkens über menschliches Tun in Alltagsdingen…

Ein Kommentar zu „Freitags Demo…

Gib deinen ab

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

WordPress.com.

Nach oben ↑