Entdeckungen im Zahlenland

ISBN-13: 978-3980969024 / Leitfaden 1

 

Das Zahlenhaus: Die Kinder werden mit der Zahl und der dazugehörigen Menge bekannt gemacht.

Der Zahlenweg: Die Kinder zählen und treten dabei auf die entsprechende Zahl. Zum einen sind sie angehalten, nicht schneller zu gehen als sie zählen. Zum anderen wird das Zählen visuell unterstützt. Zu Beginn zählen die Kinder aufwärts. Gehen sie aus dem Zahlenland heraus, zählen sie die Zahlen abwärts.

Das Zahlenland: Zu jeder Zahl gibt es eine Zahlenland-Geschichte. Man kann sie vorlesen und erlebbar machen.

Zuerst habe ich mich genau an den Ablauf und die Umsetzung gehalten. Da ich aber eine größere Gruppenstärke als vorgegeben habe, musste ich die  Aktivitäten darauf einstellen. Ziel war es, Wartezeiten zu verkürzen und  mehrere Kinder gleichzeitig einzubeziehen. Mit der Zeit kreierte ich eigene Spiele, entsprechend den Lerninhalten und angepasst an den Bewegungsdrang und die Vorlieben der Kinder.

Man muss nicht das teure Material  kaufen, um mit dem Zahlenland zu arbeiten. Mit etwas Kreativität und unter Einbeziehung der Kinder kann man sich sehr viel selbst basteln, vorhandenes Spielmaterial nutzen oder einfach Naturmaterial nehmen.

Im Zahlenland 1:

Wir gehen also los und folgen dem „Zahlenweg„. Zwei Kindern fällt es schwer, die Zahl zu nennen, auf die sie gerade treten. Sie gehen schneller als sie zählen. Nach dem sie es noch einmal versuchen, gelingt es ihnen.

Nun werden 5 Kinder ausgewählt, die die Zahlen 1-5 darstellen. Sie bekommen ein Stirnband mit der entsprechenden Zahl. Jeder „Zahl“ steht ein Kind als Helfer zur Seite. Gemeinsam beziehen die Paare ihr „Zahlenhaus„. Sie markieren das Haus mit ihrer Zahl und der dazugehörigen Menge Würfelaugen.

Fünf weitere Kinder dienen je einem Zahlenhaus als Hausmeister. Diese räumen das Haus mit Möbeln ein. Das sind verschiedene Materialien in der entsprechenden Menge. Die Zahl mit ihrem Helfer achtet darauf, dass es die richtige Menge an Möbeln ist.

Und es gibt den „Fehlerteufel„. Da mir dieses Wort nicht so gut gefällt und offensichtlich auch nicht den Kindern, ist es bei uns der Fehlerfuchs. Ein Fuchs ist schlau. Es gehört Intelligenz dazu, in richtige Aufgaben absichtlich Fehler einzubauen. Denn der Fehlerfuchs darf zu gegebener Zeit verschiedene Mengen in den Häusern verändern, während sich die Kinder die Augen zuhalten. Die Kinder erkennen natürlich sehr schnell, was falsch ist und korrigieren gemeinsam. Das macht richtig Spaß. 

Es folgt die erste „Zahlenland-Geschichte„. Die Kinder erfahren, dass die Zahl 1 alles 1x darstellt.

Anschließend bekommt jedes Kind fünf 1-Cent-Stücke und darf davon 3 Cent in seine Spardose (der Fantasie sind bei der Herstellung keine Grenzen gesetzt) stecken. Mit 2 Cent darf es Einkaufen gehen. Es muss sich dabei entscheiden, ob es zwei Dinge für je 1 Cent oder ein Ding für 2 Cent kauft. Man kann auch sparen. Ein Kind macht das und steckt einen Cent zurück in seine Spardose.

Nun verabschieden wir uns und gehen aus dem Zahlenland. Das tun wir, in dem die Zahlen von der 10 abwärts gezählt werden.

Die Wochen darauf gehen wir in die Zahlenländer 2, 3 und 4. Die Abfolge bleibt stets gleich, nur die Aufgaben verändern sich etwas. Es wird verglichen…mehr und weniger, leichter und schwerer, niedriger und höher als…

Vor dem Einkaufen in den Zahlenländern 2 und 3 ergänzen die Kinder ihr Geld aus der Spardose auf 5 Cent. Eine größere Auswahl an „Ware“ mit unterschiedlichem Einkaufswert bedarf mehr Überlegung und Einteilung des Geldes.

Spiel im Zahlenland 2: Ähnlich der Spielregel „Obstgarten“ würfeln die Kinder mit zwei Würfeln. Ein Würfel zeigt die Zahlen 1 und 2 und die passenden Mengen. Der andere Würfel zeigt die Früchte und den Raben. Wer gewinnt? Der Rabe oder die Kinder?

Reime im Zahlenland 3: Die Geschichte wird mit den Kindern gemeinsam gelesen. Die Reime sprechen die Kinder stets mit…1-2-3-seid alle mit dabei 🙂

Adventskalender im Zahlenland 4: Vier Kerzen werden auf eine weiße Tüte geklebt. Und wie machen das die Kinder? Sie falten aus einem Quadrat ein Buch und schneiden daraus entlang der Linie zwei Teile. Beide Teile werden noch einmal in der Hälfte gefalten und zerschnitten. Die vier gewonnenen Streifen, ergeben die vier Kerzen. Ein gelbes Quadrat wir zum „Buch“ und dann zum „Taschentuch“ gefalten. Eine Kerzenflamme wird darauf gemalt und ausgeschnitten. Voilà! Schon hat man vier Flammen, die den Kerzen zugeordnet werden. Pünktlich zum 1.12. werden die Tüten gefüllt sein. Doch das wird eine Überraschung 🙂

Fehlen noch die Schreibübungen. Auf verschiedenen Arbeitsblättern können die Kinder die Zahlen 1-4 nachschreiben. Bei dieser Übung ist mir die korrekte Handhaltung des Stiftes am Wichtigsten.

 

Auch der Adventskranz beinhaltet die Mengen 1-4 😉 Damit wünsche ich allen eine gesegnete Weihnachtszeit. Kommt gut ins neue Jahr.

Ein Kommentar zu „Entdeckungen im Zahlenland

Gib deinen ab

  1. Den Fehlerfuchs finde ich auch vieeel symphatischer als den Fehlerteufel ❤
    Viel Spaß im Zahlenland – die Zahlen werden euch nicht ausgehen 😉

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

WordPress.com.

Nach oben ↑